Slider
slider_raster

ASER - Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V.

LEISTUNGSSPEKTRUM / REFERENZEN

Mit Beginn der 1990-iger Jahre wurde zusätzlich das Arbeitsfeld für einen effektiven und effizienten Transfer von Informationen und Wissen über Arbeits-, Sicherheits- und Verkehrswissenschaften für Fachleute aus kleinen und mittelgroßen Betriebe und für die Bürger angegangen, welches früh in eine innovative Netzwerkforschung und in nachhaltige Systementwicklungen mündete.

Referenzen
  • BAuA, Leitmerkmalmethode zur Erfassung von Belastungen bei manuellen Arbeitsprozessen
  • Südwestmetall, Entwicklung einer Einstufungshilfe zur Beurteilung von sonstigen Umgebungseinflüssen für die Anwendung im Rahmen des ERA-TV BW
  • LVR, Inkludierte Gefährdungsbeurteilung
  • KAN, Beitrag der produktsicherheitsrelevanten Normung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

ASER - Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V.

GOOGLE MAPS




ASER - Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V.

UNTERNEHMENSPROFIL

Die ASER-Forschungsgruppe führt seit dem Jahr 1976 grundlagen- und anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu den Themenstellungen der Arbeits-, Sicherheits-, Informations- und Verkehrswissenschaften durch. Traditionelles Arbeitsfeld ist sowohl die arbeitswissenschaftliche Analyse, Bewertung und Gestaltung von Erwerbs- und Eigenarbeit als auch die arbeits- und sicherheitswissenschaftliche Grundlagenforschung zu speziellen Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen mittels experimenteller Labor- und Feldstudien. Ebenso lange werden im Bereich der Produktentwicklung und Produktgestaltung mit sicherheitstechnischen, ergonomischen und arbeitspsychologischen Zielstellungen Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchgeführt.


ASER - Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V.

TÄTIGKEITSFELDER

  • Durchführung grundlagen- und anwendungsorientierter, sicherheitswissenschaftlicher Forschungs- und Entwicklungsprojekte;
  • Entwicklung von Informationensystemen und Netzwerken für einen effizienten Wissens- und Technologietransfer;
  • Entwicklung arbeitswissenschaftlicher Methoden und arbeitswirtschaftlicher Instrumente zur Bewertung von Erwerbs- und Eigenarbeit für die Gestaltung des Demografischen Wandels und der Fachkräftesicherung;
  • Fort- und Weiterbildung betrieblicher Führungskräfte und Fachleute, Beschäftigtenvertreter und überbetrieblicher Unternehmensberater;

ASER - Institut für Arbeitsmedizin, Sicherheitstechnik und Ergonomie e.V.

WEITERE INFORMATIONEN

NEWS AUS DEM UNTERNEHMEN

    Band 11 zum Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium erschienen

    Band 11 zum Sicherheitswissenschaftlichen Kolloquium erschienen

    Das Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium wird vom Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht in Kooperation mit dem Institut ASER e.V. in Wuppertal veranstaltet. Aktuell ist dazu der 11. Dokumentationsband herausgegeben worden (www.institut-aser.de/out.php?idart=1640).

    // 11.11 Uhr, 06.05.2016